2011-11-16

Auszeichnung Barßel: Bundessieg für Barßeler Schüler - NWZonline.de

Bundessieg für Barßeler Schüler

Auszeichnung Bundespräsident Wulff überreicht den Preis am Freitag in Berlin


Bild
Die sieben Schülerinnen und Schüler aus Barßel erhalten am Freitag in Berlin den ersten Preis aus der Hand von Bundespräsident Christian Wulff überreicht. BILD: Jann Wilken Bild vergr��ern
Die Schüler haben den Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten gewonnen. Sie beschäftigten sich mit der Ermordung Behinderter in Wehnen durch die Nazis.

lai

Barßel - Nachdem sie bereits auf Landesebene in Niedersachsen erfolgreich waren, haben die Schülerinnen und Schüler der Realschule Barßel jetzt auf Bundesebene ebenfalls gesiegt und im Geschichtswettbewerb von Bundespräsident Christian Wulff den ersten Platz belegt.

Die sieben Schülerinnen und Schüler der 9. Klasse der Realschule erhalten den mit 2000 Euro dotierten Preis für ihre Arbeit über die Ermordung von mehr als 1500 Menschen zwischen 1936 und 1945 in der damaligen Heil- und Pflegeanstalt Wehnen, der heutigen Karl-Jaspers-Klinik. Der Preis wird am Freitag dieser Woche von Christian Wulff in Berlin an die Schülerinnen und Schüler aus Barßel sowie ihren Lehrer Rainer Pagel verliehen.

„Wir wurden ganz still, und die Stimmung war gedrückt“, erzählt Anna-Lena Siefken über den ersten Besuch der sieben Realschüler aus Barßel in der ehemaligen Psychiatrie Wehnen. Dort sind von 1936 bis 1945 im Rahmen der sogenannten Euthanasie, der NS-Mordaktion gegen Psychiatrie-Patienten und Behinderte, die mehr als 1500 Menschen ermordet worden. Die Jugendlichen aus Barßel waren entschlossen, das Thema zu bearbeiten – um andere zu warnen und die Opfer vor dem Vergessen zu bewahren, heißt es in einer Mitteilung der Körber-Stiftung, die den Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten ausrichtet.
Auszeichnung Barßel: Bundessieg für Barßeler Schüler - NWZonline.de

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...