2011-11-20

Behindertenbeirat sucht Mitstreiter | SÜDKURIER Online


Schopfheim

19.11.2011 .

Behindertenbeirat sucht Mitstreiter


Aktion am Tag der Behinderten könnte Bekanntheitsgrad erhöhen
Behindertenbeirat sucht Mitstreiter
Der Behindertenbeirat will mehr an die Öffentlichkeit und auf Probleme in der Stadt aufmerksam machen.
Bild: Hönig 
Schopfheim (mj) Der Schopfheimer Behindertenbeirat ist sehr darum bemüht, seinen Bekanntheitsgrad in der Öffentlichkeit zu erhöhen. Dazu diente auch ein Stand an der Gesundheitsmesse, der positiv aufgenommen wurde, wie Wolfgang Bartsch in der jüngsten Beiratssitzung erzählte. Federführend hat sich Susanne Bischoff organisatorisch um den Messestand gekümmert, wofür ihr Wolfgang Bartsch mit einem Blumenstrauß dankte.
Stichwort Öffentlichkeit: Michael Straub regte an, den Internationalen Tag der Behinderten am 3. Dezember für eine besondere Aktion zu nutzen. Auch wenn es zeitlich knapp wird, wie aus der Runde angemerkt wurde, reiche es ja schon, wenn sich wenige Rollstuhlfahrer und Menschen mit anderweitigen Behinderungen treffen, um an einem ausgewählten Beispiel zu demonstrieren, welche Hürden behinderte Menschen oft nehmen müssten.
Ein Beispiel sei der Sitzungssaal im Rathaus oder von Autos zugeparkte Gehwege. In der Hauptstadt Berlin hat Susanne Bischoff ein riesiges Plakat zum „Tag der Behinderten“ gesehen, herausgegeben vom Ministerium. Vielleicht sei es ja machbar, so ein Plakat auch für Schopfheim zu erhalten, bat sie Fachbereichsleiter Jürgen Sänger, sich diesbezüglich zu erkundigen.
Er kenne kein öffentliches Gebäude, das so behindertenfeindlich sei wie der geplante Stuttgart 21-Bahnhof, sagte Jörg Rittweger. Im Ernstfall müssten nichtbehinderte Menschen den behinderten Menschen helfen, wenn es nötig werde, den Bahnsteig schnell zu verlassen. Es gebe keine Rampen im Bahnhof, so Rittweger. Für Zugfahrten müssten sich behinderte Menschen acht Stunden vorher anmelden, könnten dann nur in Begleitung von Bahnangestellten reisen. Wolfgang Bartsch konnte nicht ganz glauben, was Jörg Rittweger erzählte und hielt den Redebeitrag für „eine Wahlkampfrede gegen den S 21-Bahnhof“.
Behindertenbeirat sucht Mitstreiter | SÜDKURIER Online

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...