2011-11-25

BFW: KfW springt bei altersgerechtem Umbau für den Bund in die Bresche

Pressemitteilungen

23.11.11

BFW: KfW springt bei altersgerechtem Umbau für den Bund in die Bresche


Die Bundesregierung hat offenbar den demografischen Wandel in der Bevölkerung verkannt – ab 2012 gibt es kein Geld mehr für altersgerechten Umbau von Wohnungen. Anders bei der KfW: Ab 1. Januar 2012 legt sie ein Programm „Altersgerecht Umbauen“ auf, der BFW begrüßt das.

Ab dem 1. Januar 2012 führt die KfW „Altersgerecht Umbauen“ als Eigenprogramm weiter. Für den BFW Bundesverband Freier Immobilien- und Wohnungsunternehmen e.V. ein absolut richtiger, wichtiger und notwendiger Schritt. „Wenn schon der Bund die Zeichen der Zeit nicht erkannt und sein Programm eingestellt hat, so ist der Schritt der KfW, ´Altersgerecht Umbauen´ als Eigenprogramm fortzusetzen, zu unterstützen“, so der Präsident des BFW, Walter Rasch.
„Durch den demografischen Wandel in Deutschland fehlen uns in Deutschland kurzfristig rund 2,5 Millionen altersgerechte Wohnungen. Ohne Unterstützung seitens des Bundes ist diese Lücke nicht zu schließen“, sagt Rasch. So begrüßenswert das Programm der KfW auch ist, die bisherigen Förderleistungen des Bundes, in Art und Umfang, kann es nicht kompensieren. Die KfW stellt lediglich zinsgünstige Darlehen zur Verfügung, statt Investitionen direkt zu bezuschussen.
Rasch weiter: „Je länger ältere Menschen in ihrem eigenen Umfeld leben können, desto besser ist ihre Lebensqualität. Das führt in der Konsequenz auch zu sinkenden Kosten bei den Pflegeausgaben, Geld was für andere Zwecke eingesetzt werden kann. Insofern appellieren wir an die Bundesregierung, sich des Themas nochmals anzunehmen, um die notwendigen Investitionen in barrierereduzierte Wohnungen in Höhe von rund 40 Milliarden Euro überhaupt stemmen zu können.“ Rasch stellt dabei auch klar, dass es weder um Vollfinanzierungen noch Geschenke seitens des Bundes geht. Vielmehr müssten Anreize geschaffen werden, damit die Immobilienwirtschaft investiert.
Das Programm „Altersgerecht Umbauen“ des Bundes wurde 2009 aufgelegt und läuft Ende dieses Jahres aus. Laut KfW wurden damit mehr als 60.000 Wohnungen altersgerecht umgebaut – ein signifikanter Beitrag zum barrierearmen und -freien Wohnen in den eigenen vier Wänden. Umso unverständlicher, dass dieses Programm seitens des Bundes ersatzlos gestrichen wurde.

BFW: KfW springt bei altersgerechtem Umbau für den Bund in die Bresche

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...