2011-11-02

Deutsches Ärzteblatt: Nachrichten "Wohlfahrtsverband beklagt Pflegemangel in Sachsen"

Mittwoch, 2. November 2011
Wohlfahrtsverband beklagt Pflegemangel in Sachsen
Dresden – Sachsen hat bundesweit mit am wenigsten Personal für die Betreuung Pflegebedürftiger. Das geht aus einem heute veröffentlichten Ländervergleich des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes hervor.

Mit durchschnittlich 35 Mitarbeiterstellen für 100 Pflegebedürftige liegt der Freistaat auf dem drittletzten Platz. Spitzenreiter ist Baden-Württemberg mit 41,5 Mitarbeitern. Der bundesweite Durchschnitt liegt bei 38,8 Stellen.

Die tägliche Pflege dauert in den sächsischen Heimen deutlich kürzer als in den meisten anderen Bundesländern. Während Pflegebedürftige in Sachsen 92 Minuten pro Tag gepflegt werden, sind es beim Spitzenreiter Baden-Württemberg 109 Minuten. Im Bundesdurchschnitt dauert die Pflege 96 Minuten.
Deutsches Ärzteblatt: Nachrichten "Wohlfahrtsverband beklagt Pflegemangel in Sachsen"

1 Kommentar:

  1. Toller Artikel! Um dem demografisch bedingten Rückgang der Erwerbsbevölkerung entgegenzuwirken, sind mehrere Lösungsansätze denkbar: Der frühere Eintritt in das Erwerbsleben, der spätere Austritt aus der Erwerbsphase, eine Erhöhung der Frauenerwerbstätigkeit sowie der Zuzug von ausländischen Arbeitskräften.

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...