2011-11-17

Die Rentenkassen schwimmen im Geld - Bundesregierung senkt Beitragssatz auf 19,6 Prozent / Pflege kostet dafür mehr - Märkische Allgemeine - Nachrichten für das Land Brandenburg

SOZIALES: Die Rentenkassen schwimmen im Geld

Bundesregierung senkt Beitragssatz auf 19,6 Prozent / Pflege kostet dafür mehr


POTSDAM - Das hat es seit mehr als zehn Jahren nicht mehr gegeben. Die Bundesregierung senkt zum 1. Januar 2012 den Beitragssatz für die gesetzliche Rentenversicherung von derzeit 19,9 Prozent auf 19,6 Prozent. Das beschloss das schwarz-gelbe Kabinett gestern in Berlin. Beschäftigte und Unternehmen werden damit um rund 2,6 Milliarden Euro entlastet.
Im Gegenzug sollen die Bürger allerdings von 2013 an für die Pflegeversicherung zusätzlich zur Kasse gebeten werden. Die ebenfalls beschlossene Verbesserung der Leistungen für Demenzkranke kostet zirka eine Milliarde Euro pro Jahr. Der Beitragssatz zur Pflegeversicherung soll deshalb 2013 um 0,1 Prozentpunkte auf 2,05 Prozent angehoben werden.

Die Rentenkassen schwimmen im Geld - Bundesregierung senkt Beitragssatz auf 19,6 Prozent / Pflege kostet dafür mehr - Märkische Allgemeine - Nachrichten für das Land Brandenburg

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...