2011-11-10

Inklusionsschulen - Kaufbeuren setzt auf seine Förderprogramme | all-in.de - das Allgäu online!

Kaufbeuren (maf) | 10.11.2011 00:00 Uhr

Inklusionsschulen - Kaufbeuren setzt auf seine Förderprogramme

Ausschussmitglieder sehen neues Gesetz zum gemeinsamen Unterricht von behinderten und nicht behinderten Kindern kritisch

Das gemeinsame Lernen von Kindern und Jugendlichen mit und ohne Behinderung an den Schulen, das ist das Ziel der Inklusion. Während der Freistaat Bayern diese Vorgabe möglichst schnell und flächendeckend umsetzen will, zeigten sich die Mitglieder des Kaufbeurer Stadtrates bei ihrer jüngsten Sitzung zurückhaltender.
Schule, inklusion Die Kosten der Inklusion seien derzeit nicht abzuschätzen und die Finanzierung unklar. Außerdem verfüge Kaufbeuren über ein bewährtes System von Einrichtungen und Kooperationsmodellen zur Förderung von Schülern mit Defiziten und Behinderung (siehe Grafik).
Neben den Förderschulen, an denen diese Schüler üblicherweise unterrichtet werden, gibt es in Kaufbeuren inzwischen einige Kooperationsklassen. Das sind Klassen an Regelschulen, in denen Schüler, die besonderen Förderbedarf haben, mit unterrichtet werden.

Die besondere pädagogische Betreuung übernehmen Lehrkräfte der hiesigen Förderschulen. Letztere haben zudem Außenklassen im Stadtgebiet eingerichtet. Diese sind beim Lehrbetrieb von den „gastgebenden“ Schulen entkoppelt. Alle Kinder nehmen aber gemeinsam am sonstigen Schulleben teil. (...)

Inklusionsschulen - Kaufbeuren setzt auf seine Förderprogramme | all-in.de - das Allgäu online!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...