2011-11-08

Mac Life | Pilotprojekt: iPad wird zur Wahlurne für US-Amerikaner mit Behinderungen

VOTE DIFFERENT

Pilotprojekt: iPad wird zur Wahlurne für US-Amerikaner mit Behinderungen

08.11.11 | 10:45 Uhr - von Martin Dirk Zimmer
Vote Different: Pilotprojekt: iPad wird zur Wahlurne für US-Amerikaner mit Behinderungen
Die Wahl eines Repräsentanten wird heute in Oregon erstmalig per Antippen statt Ankreuzen auf Papier ermöglicht. Portabilität und Darstellungsmöglichkeiten des iPads prädestinieren es als neue technische Wahlhilfe für Behinderte. Nach der Eingabe wird der Wahlzettel allerdings weiterhin gedruckt.
Die bisher eingesetzten Laptops mit speziell angepasster Wahl-Software waren aufwändiger in Transport und Handhabung, sind zudem mittlerweile schlicht überaltert. Apple stiftete für das neue Pilotprojekt 5 iPads, und Oregon ließ sich die Entwicklung der passenden App 75.000 US-Dollar kosten.
Die Wahl findet je nach Wunsch und Möglichkeit der behinderten Wähler mit oder ohne Beistand der Wahlhelfer statt. Spezielle Aufsätze und per Bluetooth anzubindende Hilfsmittel machen Hoffnung, dass mit der Wahl per iPad noch mehr Wähler noch einfacher erreicht werden können als bisher.
Kostengünstiger als bisher könnte das iPad im Vergleich mit bisherigen Wahl-Hilfsmitteln noch dazu abschneiden...
Mac Life | Pilotprojekt: iPad wird zur Wahlurne für US-Amerikaner mit Behinderungen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...