2011-11-03

Skandal: Förderung altersgerechter Wohnungen soll wegfallen | Politik | Pressemitteilung || ddp direct themenportal

03.11.2011 

Skandal: Förderung altersgerechter Wohnungen soll wegfallen

GND findet prominenten Unterstützer für Erhalt der KfW-Fördergelder

(ddp direct) Bonn, 3. November 2011 - Das Generationen Netzwerk für Deutschland (GND e.V.) bekommt für seine Initiative zum Erhalt der Umbau-Förderung für altersgerechte Wohnungen prominente Unterstützung. Bremens ehemaliger Bürgermeister Dr. Henning Scherf setzt sich mit dem GND für die weitere Auszahlung der günstigen KfW-Kredite und Zuschüsse durch die staatliche Bank ein. GND-Vorstand Claudia Rutt erläutert: „In Deutschland fehlen noch immer etwa 2,5 Millionen Barriere freie Wohnungen, in denen auch ältere Menschen selbstständig leben können. Hier muss dringend etwas getan werden.“

In Deutschland fehlen aktuell rund 2,5 Millionen altersgerechte Wohnungen. Trotzdem will die Bundesregierung das seit zwei Jahren erfolgreiche Förderprogramm zur Sanierung von altersangepasstem Wohnraum kippen. „Das darf nicht sein“, fordert GND-Vorstand Claudia Rutt, „angesichts des demografischen Wandels brauchen wir künftig sogar noch mehr Barriere freie Wohnungen.“ Unterstützt wird diese Forderung des GND von Bremens Ex-Bürgermeister Henning Scherf. Der erfahrene Politiker betont, „dass die überwiegende Mehrheit der Menschen im Alter unabhängig und zu Hause leben will.“ Scherf sieht die Regierung auch in der Pflicht, die UN-Behindertenrechtskonvention umzusetzen und „die freie Wahl des Wohnraums“ zu garantieren.
Skandal: Förderung altersgerechter Wohnungen soll wegfallen | Politik | Pressemitteilung || ddp direct themenportal

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...