2011-12-28

Deutscher Verein: Betreuungsbehörden als erste Anlaufstelle - Bundesanzeiger Verlag

23.12.11

Deutscher Verein: Betreuungsbehörden als erste Anlaufstelle

Laut Einschätzung des Deutschen Vereins sind viele rechtliche Betreuungen nicht notwendig und könnten durch andere, weniger in die Rechte der Betroffenen eingreifende Maßnahmen ersetzt werden. Dies verstoße sowohl gegen den Erforderlichkeitsgrundsatz im Betreuungsrecht als auch gegen die Vorgaben der Behindertenrechtskonvention der Vereinten Nationen.

Deutscher Verein: Betreuungsbehörden als erste Anlaufstelle - Bundesanzeiger Verlag


Das Betreuungsrecht?

Ein Teil des Familienrechtes, das sich mit Hilfen für psychisch oder Suchtkranke und Behinderte befasst, die eine Unterstützung in ihren rechtlichen Angelegenheiten benötigen. 1992 komplett reformiert, hat es ältere Institutionen, wie die Entmündigung, die Vormundschaft für Volljährige und die Gebrechlichkeitspflegschaft ersetzt. Mit dieser als „Jahrhundertreform“ bezeichneten Reformgesetzgebung war beabsichtigt, den betroffenen Menschen mehr persönliche Rechte und Verantwortlichkeiten zu belassen, Eingriffe in Persönlichkeitsrechte nur ausnahmsweise vorzunehmen. Fast 18 Jahre nach Inkrafttreten sind sich Experten einig, dass die Gesetzesreform zum überwiegenden Teil nicht realisiert wurde.

Das Online-Lexikon Betreuungsrecht

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...