2012-01-07

Behindertensport: Wachsendes Sponsoren-Interesse an Paralympics - Handelsblatt

Behindertensport 

Wachsendes Sponsoren-Interesse an Paralympics

Im paralympischen Sport steht die Kommerzialisierung erst am Anfang. Doch auch Großkonzerne wie Allianz und Deutsche Telekom unterstützen den Behindertensport. Das Hauptmotiv sind dabei vor allem Marketing-Aspekte.

Behindertensportler Oscar Pistorius: Im paralympischen Sport steht die Kommerzialisierung erst am Anfang. Quelle: REUTERS
Behindertensportler Oscar Pistorius: Im paralympischen Sport steht die Kommerzialisierung erst am Anfang. Quelle: REUTERS
Den Ausdruck Behindertensport hört Verena Bentele nicht so gern. „Das hört sich nach Skigymnastik für die Freizeitsportler-Gruppe an“, sagt die blinde Biathletin und Langläuferin. Was sie in den vergangenen 15 Jahren getan hat, ist aber Hochleistungssport pur. Allein bei den Paralympics in Vancouver hat sie 2010 fünfmal Gold gewonnen. Hinzu kommen zig Medaillen bei früheren Paralympischen Spielen und Weltmeisterschaften.
Geholfen hat dabei auch das wachsende Engagement von Sponsoren. Großkonzerne wie die Allianz, Deutsche Telekom und Adidas engagieren sich seit einigen Jahren verstärkt – und fördern damit eine Professionalisierung des Behindertensports.
Derzeit rüsten sich die Sponsoren für die Paralympischen Spiele in diesem Jahr in London.
Behindertensport: Wachsendes Sponsoren-Interesse an Paralympics - sonstige Sportarten - Sport - Handelsblatt

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...