2012-01-13

Mit Fliegenden Rollis quer durch die Stadt - Nachrichten Print - DIE WELT - Hamburg - WELT ONLINE

Die Welt Autor: Janina Harder| 09.01.2012

Mit Fliegenden Rollis quer durch die Stadt

Agniezka Meier sitzt schon ihr Leben lang im Rollstuhl. Jetzt hat sie einen Transportservice für Behinderte gegründet
Die Versicherungskauffrau leitet die Firma derzeit noch von ihrer Zweizimmerwohnung in Mümmelmannsberg aus
Die meisten ihrer Mitarbeiter haben selbst ein Handicap. Vier Wagen sind im Einsatz
Mobil sein, dabei sein - das ist der Wunsch von vielen körperlich behinderten Menschen und das Motto eines besonderen Fahrdienstes für Behinderte: die Fliegenden Rollis. Denn die Mitarbeiter sind entweder selbst Menschen mit Behinderung oder haben behinderte Personen im engeren Umfeld. "Wir wissen, was es heißt, ein Handicap zu haben, und fühlen und erleben es täglich immer wieder - genauso wie unsere Kunden", sagt Inhaberin Agniezka Meier. Daher wisse man auch, worauf es ankommt.
Die Idee, einen Fahrservice für andere Behinderte zu gründen, sei ihr aufgrund der eigenen Behinderung diverse Male in den Sinn gekommen. Von Geburt an ist die 37-Jährige an allen vier Extremitäten spastisch gelähmt und auf den Rollstuhl angewiesen. "Wenn man mal wieder viel zu früh von einer Veranstaltung wegmusste oder nicht ins Kino gehen konnte, weil am späten Abend kein Fahrservice mehr verfügbar war, dann habe ich mir gewünscht, dass es so etwas wie die Fliegenden Rollis gäbe." So habe sie aus der eigenen Not eine Tugend gemacht und im Oktober 2011 das Unternehmen gegründet.
Mit Fliegenden Rollis quer durch die Stadt - Nachrichten Print - DIE WELT - Hamburg - WELT ONLINE

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...