2012-02-16

Das Handicap fest im Griff | MAIN-POST Nachrichten für Franken, Bayern und die Welt

WÜRZBURG
Das Handicap fest im Griff

Jutta Neddermeyer hat gelernt, mit ihrer Blindheit zu leben – Der Computer hilft dabei
  • Umweg:Die blinde Jutta Neddermeyer überprüft am Computer die Termine der nächsten Wochen. Der Zeigefinger der linken Hand fährt über die Braille-Zeile der Tastatur, während der Computer aus dem Kalender vorliest. Den Bildschirm braucht sie nicht.
    Foto: J. Fraune
Für Sehende ist es schwer vorstellbar, was es bedeutet blind zu sein. Ein selbstständiges Leben mit einer starken Sehbehinderung erscheint ausgeschlossen. Doch trotz der vielen Hindernisse meistern viele blinde und sehbehinderte Menschen ihren Alltag und ihren Beruf ohne fremde Hilfe. (...)
Die Auseinandersetzung mit dem Thema Blindheit ist wichtig – persönlich und gesellschaftlich. In den letzten Jahren stieg die Zahl der Sehbehinderten und Blinden in Europa stetig an. In Deutschland gibt es heute geschätzte 500 000 Sehbehinderte und Blinde. Das liegt vor allem daran, dass die Menschen immer älter werden. Doch durch Unfall, Krankheit oder Medikamentenunverträglichkeit kann jeder von heute auf morgen erblinden.

Das Handicap fest im Griff | MAIN-POST Nachrichten für Franken, Bayern und die Welt

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...