2012-03-18

USA: 3 Millionen Dollar für ‚Kind als Schaden’ - KATH.NET - Katholischer Nachrichtendienst

17. März 2012, 08:06
USA: 3 Millionen Dollar für ‚Kind als Schaden’












 

Ein Gesundheitszentrum muss einem Ehepaar drei Millionen Dollar Schadenersatz zahlen, weil in einer Pränataluntersuchung nicht erkannt wurde, dass das Kind des Paares an Down Syndrom erkrankt ist.

Portland (kath.net/LSN/jg)
Ariel und Deborah Levy aus Portland (US-Bundesstaat Oregon) haben ein Gesundheitszentrum erfolgreich auf 3 Millionen Dollar Schadenersatz verklagt. Sie werfen dem Zentrum vor, es hätte bei einer pränatalen Untersuchung fehlerhaft gearbeitet und deshalb nicht entdeckt, dass ihre Tochter an Down Syndrom leidet. Hätten sie von der Krankheit des Kindes gewusst, hätten sie es abgetrieben, begründen die Ehepartner ihren Schritt.
 KATH.NET - Katholischer Nachrichtendienst

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...