2012-03-28

Wort.lu - UN-Behindertenkonvention: Luxemburg legt Aktionsplan vor

Lëtzebuerg Veröffentlicht am 28.03.12 14:11

UN-Behindertenkonvention: Luxemburg legt Aktionsplan vor

Über 60 Maßnahmen für ein besseres Leben


Der neue Maßnahmenkatalog soll Menschen mit einer Behinderung konkrete Hilfestellungen für den Alltag bieten.
Foto: Shutterstock
(CS) Das Familien- und Integrationsministerium hat am Mittwoch einen Aktionsplan zur Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention (BRK) vorgelegt, der über 60 Maßnahmen umfasst um das Leben der Menschen mit Behinderung in Luxemburg zu erleichtern.
Die UN-BRK ist die erste rechtsverbindliche Menschenrechtskonvention des 21. Jahrhunderts, die auch in Luxemburg seit Juli 2011 verbindlich ist. So soll der Aktionsplan nicht nur Theorie bleiben, sondern „konkrete Resultate“ bringen, so Ministerin Marie-Josée Jacobs.
Im Jahr 2014 wird Luxemburg der UN einen Bericht vorlegen müssen, wie die BRK bis dahin umgesetzt wurde und welche weiteren Maßnahmen für eine zweite Phase vorgesehen sind. Das Großherzogtum muss die Konvention innerhalb von fünf Jahren nach der Ratifizierung im Jahr 2011 umsetzen.
Der vorgestellte Aktionsplan umfasst 65 verschiedene Maßnahmen, die in neun Arbeitsgruppen mit über 100 Teilnehmern erarbeitet wurde, unter ihnen auch viele Menschen die von einer Behinderung betroffen sind.
Wort.lu - UN-Behindertenkonvention: Luxemburg legt Aktionsplan vor

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...