2012-04-25

Pflege: CDU-Gesundheitsexperte: Pflegeheime bei Missständen auch schließen - Newsticker - sueddeutsche.de

Gesundheit - Pflege: CDU-Gesundheitsexperte: Pflegeheime bei Missständen auch schließen

CDU-Gesundheitsexperte: Pflegeheime bei Missständen auch schließen
Altenheim in Köln: Nach der Veröffentlichung des neuen Pflege-Qualitätsberichts der Krankenkassen sind Mängel in deutschen Pflegeheimen wieder in den Fokus der Öffentlichkeit gerückt. Foto: Oliver Berg/Archiv (©dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH)
Berlin (dpa) - Angesichts weiter bestehender Missstände in Pflegeheimen hat die SPD grundlegendere Reformen und höhere Versicherungsbeiträge gefordert.
«Wir alle werden für die Pflege in Zukunft mehr zahlen müssen», sagte die stellvertretende Vorsitzende, Mecklenburg-Vorpommerns Sozialministerin Manuela Schwesig, der «Passauer Neuen Presse». «Die Einführung der Zwei-Klassen-Pflege mit einer privaten Zusatzversicherung durch Herrn (Gesundheitsminister Daniel) Bahr lehnen wir ab.»
«Das Personal hat immer weniger Zeit, die Menschen zu betreuen, die Bezahlung ist nicht gut. Wir müssen Bürokratie abbauen und die Anerkennung für den Beruf der Pfleger stärken», sagte Schwesig. Es müsse auch genauer definiert werden, wer welche Leistungen erhält. «Die Anwendung eines verbesserten Pflegebedürftigkeitsbegriffes würde rund fünf Milliarden Euro pro Jahr kosten.»
Der Gesundheitsexperte der Unionsfraktion, Jens Spahn, forderte die zuständigen Behörden zu mehr Konsequenz gegenüber den beaufsichtigten Pflegeheimen auf. «Dort wo es Missstände gibt, muss die Aufsicht hart durchgreifen und notfalls endlich auch Einrichtungen schließen», verlangte er in der «Neuen Osnabrücker Zeitung» (Mittwoch). (..)
Gesundheit - Pflege: CDU-Gesundheitsexperte: Pflegeheime bei Missständen auch schließen - Newsticker - sueddeutsche.de

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...