2012-06-03

Ausgebremst oder mittendrin? Blinde im Netz | Digitales Leben | DW.DE | 28.05.2012

Lesen mit Brailledisplay am Computer für Blinde © Lisa F. Young - Fotolia.com

Internet

Ausgebremst oder mittendrin? Blinde im Netz

Wie nutzen blinde Menschen eigentlich das Internet? Für Programmierer von Webseiten ist "Barrierefreiheit" zwar kein Fremdwort, doch viele Behinderte stoßen im weltweiten Netz schnell an Grenzen.
Matthias Klaus sitzt vor seinem Bildschirm, seine Hände wandern über die Tastatur, er sucht einen Artikel auf einem Nachrichtenportal. Aus den Lautsprechern vor ihm kommt eine Stimme, die ihm vorliest, was gerade auf dem Monitor stattfindet. Matthias Klaus ist seit vielen Jahren Musikredakteur der Deutschen Welle - und er ist blind. Er ist selbstbewusst, macht trotz seiner Blindheit Dienstreisen, zum Beispiel zum alljährlichen Folkfestival in Rudolstadt, zu Worldmusic-Festivals in ganz Europa oder, ganz aktuell, zum Eurovision Song Contest in Baku. Wenn er gegen einen Stuhl läuft, den jemand dummerweise in den Weg gestellt hat, dann flucht er - einen hilflosen Eindruck macht der Mittvierziger nicht.
Er gehört zu den knapp neun Millionen Menschen in Deutschland, die eine "anerkannte" Behinderung haben. Die meisten von ihnen nutzen das Netz, dank vieler verschiedener Spezialtechniken und dem Knowhow der Programmierer.
Ausgebremst oder mittendrin? Blinde im Netz | Digitales Leben | DW.DE | 28.05.2012

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...