2012-06-09

Behindertenvertreter fordern Abschaffung der Sachwalter - Sozialpolitik & Armut - derStandard.at › Inland

Behindertenvertreter fordern Abschaffung der Sachwalter

4. Juni 2012, 08:59

Kreis an Vertrauenspersonen gefordert

Behindertenvertreterinnen fordern die schrittweise Abschaffung der Sachwalterschaft und "ein Ende der Entmündigung" von behinderten und psychisch kranken Menschen in Österreich, berichtet das Ö1-Morgenjournal. Die Zahl der Sachwalterschaften ist in fünf Jahren von 40.000 auf fast 60.000 gestiegen.

Früher wurden behinderte oder psychisch kranke Menschen entmündigt. De facto habe sich daran wenig geändert, sagt Bernadette Feuerstein, die Vorsitzende des Behinderten-Dachverbands "Selbstbestimmt Leben". Es würde jetzt nur besachwaltet heißen, aber das gleiche passieren.  Die Betroffenen "werden entmündigt und es wird ihnen ihr freier Wille genommen."
Behindertenvertreter fordern Abschaffung der Sachwalter - Sozialpolitik & Armut - derStandard.at › Inland

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...