2012-06-03

Euthanasie-Austellung in Kassel: Hildegard starb „Gnadentod“ der Nazis - Kassel - Lokales - HNA Online

  • 01.06.12

Euthanasie-Ausstellung in Kassel: Hildegard starb „Gnadentod“ der Nazis

Kassel. Sie galten als lebensunwert: Zwischen 200.000 und 300.000 psychisch kranke und behinderte Menschen wurden zwischen 1939 bis 1945 von den Nazis getötet. Eine am Freitag startende Ausstellung im Amtsgericht widmet sich den Kasseler Opfern. Zu ihnen zählte auch Hildegard Grein.
 Hildegard Grein
Aus Sicht der Nazis war ihre Ermordung ein Gnadenakt: Die an Epilepsie leidende Hildegard Grein aus Kassel wurde nur sieben Jahre alt.
Ihre Epilepsie wurde für sie zum Todesurteil: Hildegard Grein aus Kassel war sieben Jahre alt, als sie im Jahr 1943 in der hessischen Tötungsanstalt Hadamar (Landkreis Limburg-Weilburg) umgebracht wurde. Die Geschichte des Mädchens steht exemplarisch für 280 weitere Opfer aus dem Raum Kassel, deren Identität das Ausstellungsteam recherchiert hat.
Euthanasie-Austellung in Kassel: Hildegard starb „Gnadentod“ der Nazis - Kassel - Lokales - HNA Online

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...