2012-08-27

Inklusion: Minden braucht Vorreiterschulen | Mindener Tageblatt - Minden Aktuell

Inklusion: Minden braucht Vorreiterschulen

"Schulen können sich nicht länger abducken" / Verwaltung und politische Gremien gefragt


TEXT UND FOTOS VON FREDERIKE HORSTMANN


Minden (frh). Dreieinhalb Jahre ist es inzwischen her, dass die UN-Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderung unterzeichnet wurde. Kinder mit und ohne Behinderung sollen laut Gesetz "normale" Regelschulen besuchen dürfen.
Gelebte Inklusion: Im Kinder- und Jugendzentrum Anne-Frank mischen sich ohne großes Aufsehen behinderte Mädchen und Jungen unter die Ferienspielkinder des Kreativzentrums an der Salierstraße. | Foto: MT-Archiv/Ulrike MIßbach

Der in Nordrhein-Westfalen bislang eher schleppend laufenden Umsetzung wird auf die Sprünge geholfen: Ab Mitte des Jahres 2013 haben Kinder mit Behinderung rechtlichen Anspruch auf eine Beschulung in gemeinsamen Lerngruppen - Inklusion ist ein Menschenrecht. Was in Minden bereits geschehen ist und was noch geschehen muss um den Prozess voranzutreiben - über diese zentralen Fragen diskutierten Experten und Praktiker im Rahmen einer Podiumsdiskussion an der Kurt-Tucholsky-Gesamtschule am Samstag.

Inklusion: Minden braucht Vorreiterschulen | Mindener Tageblatt - Minden Aktuell

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...