2012-09-11

Braune Vorgeschichte - Der Contergan-Erfinder - SPIEGEL ONLINE

Braune Vorgeschichte  

Der Contergan-Erfinder



dpa














Spiel auf Zeit: Die Angeklagten Dr. Mückter (v.r.) und Dr. Sievers mit ihren Rechtsanwälten Schmitz, Waldowski und Damassiotis vor dem Hauptsitz der Grünenthal Chemie in Stolberg. Am 283. Verhandlungstag, am 18. Dezember 1970, wurde der Prozess ohne Urteil durch Gerichtsbeschluss beendet - wegen geringfügiger Schuld der Angeklagten und mangelnden öffentlichen Interesses.


Als Forschungsleiter der Firma Grünenthal Chemie entwickelte Dr. Heinrich Mückter das verhängnisvolle Medikament Contergan. Hinweise auf Missbildungen ignorierte er - ein Verhalten, dass er so ähnlich schon Jahre zuvor an den Tag gelegt hatte. Doch im größten Arzneimittelskandal der Nachkriegsgeschichte interessierte sich offenbar niemand für seine Vergangenheit. Von Armin D. Steuer
Braune Vorgeschichte - Der Contergan-Erfinder - SPIEGEL ONLINE


Heinrich Mückter


Heinrich Mückter (* 14. Juni 1914 in Körrenzig; † 1987) war ein deutscher Mediziner, Pharmakologe und Chemiker. Von der polnischen Justiz wurden ihm medizinische Experimente an KZ-Häftlingen und Zwangsarbeitern während der Zeit des Nationalsozialismus vorgeworfen. Einer Verhaftung entzog er sich durch Flucht in die westlichen Besatzungszonen.Öffentlich bekannt wurde er in seiner Funktion als wissenschaftlicher Direktor bei dem Stolberger Pharmaunternehmen Grünenthal, wo unter seiner Leitung das Schlaf- und Beruhigungsmittel Contergan entwickelt wurde.
Heinrich Mückter – Wikipedia



The Nazis and Thalidomide: The Worst Drug Scandal of All Time - Newsweek and The Daily Beast

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...