2012-09-01

Die Paralympics auf Rekordkurs

Die Paralympics auf Rekordkurs

Als 1948 in London die ersten Olympischen Spiele nach dem Zweiten Weltkrieg ausgerichtet wurden, muss das für die vielen tausend Kriegsversehrten wie ein Schlag ins Gesicht gewesen sein. Höher, schneller, weiter? Nicht mehr mit ihnen (Veröffentlicht am 30.08.2012)
tt-para_dpa
Der Deutsche Wojtek Czyz startet im Sprint bei den Paralympics. Foto: Stratenschulte/dpa
Als 1948 in London die ersten Olympischen Spiele nach dem Zweiten Weltkrieg ausgerichtet wurden, muss das für die vielen tausend Kriegsversehrten wie ein Schlag ins Gesicht gewesen sein. Höher, schneller, weiter? Nicht mehr mit ihnen. Im englischen Aylesbury wollte der vor dem Krieg aus Deutschland emigrierte Neurologe Sir Ludwig Guttmann den Mutlosen ihren Lebenswillen zurückgeben und initiierte die "Stoke Mandeville Games": 16 Querschnittsgelähmte traten im Bogenschießen gegeneinander an. Ob Guttmann sich damals wohl vorstellen konnte, welche Kreise seine kleine Parallelveranstaltung einmal ziehen würde? 

Die Paralympics auf Rekordkurs

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...