2012-09-21

Inklusion in den Schulen nicht verschieben -- kobinet

19.09.2012 - 10:08

Inklusion in den Schulen nicht verschieben.

Stuttgart (kobinet) Entgegen der Absicht der kommunalen Spitzenverbände muss nach Ansicht des Landes-Behindertenbeauftragten an dem ursprüngli­chen Zeitplan für die Novellierung des baden-württembergischen Schulgesetzes zum Schuljahr 2013/14 unbedingt festgehal­ten werden. "Eine zeitliche Verschiebung wäre eine große Enttäuschung für Eltern und ihre behinderten Kinder, aber auch für die Lehre­rinnen und Lehrer, die Inklusion wollen und würde die derzeit bestehende Verunsi­cherun­g für alle Beteiligten zur Hänge­partie werden lassen“, betonte Gerd Weimer heute in Stuttgart.

Diese Besorgnis hat Weimer in ei­nem der Redaktion vorliegenden Schreiben der Kultus­ministe­rin des Landes, Gabriele Warminski-Leitheußer, gegen­über zum Ausdruck gebracht. (...)

Inklusion in den Schulen nicht verschieben -- kobinet

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...