2012-09-01

MIT PRINZ ANDREW IM VELODROM: „Ich gucke mir möglichst viele Wettkämpfe an“ - Sport - Tagesspiegel

MIT PRINZ ANDREW IM VELODROM  

„Ich gucke mir möglichst viele Wettkämpfe an“


Das ausverkaufte Velodrom in London tost, und inmitten des euphorisierten Stadions reißt Prinz Andrew die Arme bei der La Ola für die Radrennfahrer hoch. „Unsere Sportstätten finde ich toll, und die Atmosphäre großartig“, sagt der jüngste Sohn der Queen, Earl of Wessex, dem Tagesspiegel beim Wettkampf. Andrew, mit vollem Namen Edward Antony Richard Louis Mountbatten-Windsor, besucht als Botschafter der paralympischen Bewegung regelmäßig die Spiele – und trägt ein Great-Britain-Shirt. Auch die anderen Mitglieder der königlichen Familie promoten die Olympischen Spiele der Körperbehinderten.

MIT PRINZ ANDREW IM VELODROM: „Ich gucke mir möglichst viele Wettkämpfe an“ - Sport - Tagesspiegel

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...