2012-10-11

Bad Säckingen: Vier Ärzte sehen Sozialministerin gefordert - badische-zeitung.de


Vier Ärzte sehen Sozialministerin gefordert

Erneut offener Brief wegen Versorgung der Heimbewohner.


BAD SÄCKINGEN (BZ/elf). Der Schriftwechsel von vier Ärzten aus Bad Säckingen und Rickenbach mit Sozialministerin Katrin Altpeter (SPD) geht in die nächste Runde. Hatte die baden-württembergische Sozialministerin sich nach einem offenen Brief der Mediziner, in dem es um die Vergütung der ärztlichen Besuche in Altenheimen ging, nicht den schwarzen Peter zuschieben lassen (siehe BZ vom 21. August: "Ministerin weist Kritik der Ärzte zurück"), so legten Dr. Christoph Baumgartner, Norbert Walter und Dr. Klaus Schneider aus Bad Säckingen und Dr. Rolf Joist aus Rickenbach-Willaringen nun nach. Bedingt durch die Urlaubszeit sei die Antwort an Altpeter erst jetzt möglich gewesen, sagte Dr. Klaus Schneider gestern auf BZ-Nachfrage.

Die vier niedergelassenen Ärzte finden es "unerträglich, dass die Verantwortlichkeit für die aktuelle Misere zwischen Politikern, Behörden, Kassenärztlicher Vereinigung und den Krankenkassenfunktionären hin und her geschoben wird". (...)
Bad Säckingen: Vier Ärzte sehen Sozialministerin gefordert - badische-zeitung.de

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...