2012-10-02

Psychiatrie-Kritik: Nachruf auf Thomas S. Szasz


Psychiatrie-Kritik: Nachruf auf Thomas S. Szasz


Am 8. September 2012 verstarb der Psychiatriekritiker Thomas Stephen Szasz in New York. Szasz ließ in den 92 Jahren seines Lebens kaum eine medizinische Kontroverse aus: Drogenfreigabe, Suizid, Beschneidung. Auch Verbindungen zu Scientology wurden ihm vorgeworfen, weshalb er in Misskredit geriet. Kulturkritiker und Berliner Gazette-Autor Gerd R. Rueger begibt sich auf Spurensuche. Ein Nachruf.Psychiatrie-Kritik: Nachruf auf Thomas S. Szasz

1 Kommentar:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...