2012-12-02

Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung - Gudrun Kopp zum Internationalen Tag der Menschen mit Behinderungen: "Barrierefrei auch in den Köpfen"

Inklusive Entwicklungspolitik

Gudrun Kopp zum In­ter­na­ti­o­nalen Tag der Menschen mit Be­hin­de­rungen: "Barriere­frei auch in den Köpfen"

 Gudrun Kopp, Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung. Urheberrecht: Thomas Ecke

30.11.2012 -
Berlin – Die Vereinten Nationen haben für den dies­jährigen In­ter­na­ti­o­nalen Tag der Menschen mit Be­hin­de­rungen (3. Dezember) das Motto "Barrieren be­sei­ti­gen, um eine inklusive und zugängliche Ge­sell­schaft für alle zu schaffen" ausgerufen.
Gudrun Kopp, Par­la­men­ta­rische Staats­sekre­tärin beim Bun­des­mi­nis­ter für wirt­schaft­liche Zu­sam­men­ar­beit und Ent­wick­lung, erklärt dazu:
"Menschen mit Behinderungen kämpfen täglich nicht nur mit physischen Barrieren in ihrer Umwelt, sondern auch mit Barrieren in den Köpfen ihrer Mit­menschen. Die deutsche Ent­wick­lungs­po­li­tik tritt ein für eine barrierefreie Welt und 'barrierefreie Köpfe'. Mit unserer inklusiven Ent­wick­lungs­po­li­tik setzen wir Impulse, damit Menschen mit Behinderungen in unseren Ko­ope­ra­tions­ländern ihre Rechte stärker einfordern können."
Weltweit haben eine Milliarde Menschen eine Be­hin­de­rung. Das entspricht etwa 15 Prozent der Welt­be­völ­ke­rung. Der Großteil davon lebt in Ent­wick­lungs­ländern. Das Bun­des­mi­nis­te­ri­um für wirt­schaft­liche Zu­sam­men­ar­beit und Ent­wick­lung (BMZ) hat zu diesem Zweck einen eigenen Aktionsplan zur Inklusion von Menschen mit Behinderungen in der Ent­wick­lungs­zu­sam­men­ar­beit erstellt, der Anfang nächsten Jahres der Öffentlichkeit vorgestellt werden soll.
Die im Jahr 2009 von Deutsch­land unterzeichnete Be­hin­der­ten­rechts­kon­vention hatte den Stein ins Rollen gebracht. Diese ist die bislang einzige Menschen­rechts­kon­vention, die durch einen Artikel explizit auch die Rolle der in­ter­na­ti­o­nalen Zu­sam­men­ar­beit definiert. Die Behinderten­rechts­konvention steht dabei für ein neues Verständnis von Behinderung, das stärker als zuvor die sozialen und physischen Barrieren in der Umwelt in den Vordergrund stellt.

Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung - Gudrun Kopp zum Internationalen Tag der Menschen mit Behinderungen: "Barrierefrei auch in den Köpfen"

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...