2013-02-15

Politiker aus der ganzen Welt verabschieden die PyeongChang-Erklärung für geistig Behinderte - Koreanisches Kulturzentrum, Kulturabteilung der Botschaft der Republik Korea

Politiker aus der ganzen Welt verabschieden die PyeongChang-Erklärung für geistig Behinderte


Die Teilnehmer des Globalen Entwicklungsgipfels posieren am 30. Januar in Pyeongchang gemeinsam für die Kameras. Zu den Teilnehmern des Gipfels gehörten der koreanische Premierminister Kim Hwang-sik, die Vorsitzende der Nationalen Liga für Demokratie Aung
Die Teilnehmer des Globalen Entwicklungsgipfels posieren am 30. Januar in Pyeongchang gemeinsam für die Kameras. Zu den Teilnehmern des Gipfels gehörten der koreanische Premierminister Kim Hwang-sik, die Vorsitzende der Nationalen Liga für Demokratie Aung
Die PyeongChang-Erklärung wurde von Politikern aus der ganzen Welt verabschiedet, um die Menschenrechte geistig Behinderter zu unterstützen. Politiker und einflussreiche Persönlichkeiten trafen sich am 30. Januar in Pyeongchang für den Globalen Entwicklungsgipfel, auf dem sie beschlossen, die Wahrung der Grundrechte geistig behinderter Menschen anzustreben. Durch die Vereinbarung riefen die Gipfelteilnehmer die Welt dazu auf, für die Wohlfahrt und die Menschenrechte geistig Behinderter zusammenzuarbeiten
Zu den Gipfelteilnehmern zählten Na Kyung-won, die Vorsitzende der Special Olympics PyeongChang 2013, Kim Hwang-sik,der koreanische Premierminister, Aung San Suu Kyi, die Vorsitzende, der Nationalen Liga für Demokratie Myanmars, Timothy Shriver, der internationale Vorsitzende der Special Olympics, und der malawische Präsident Joyce Banda. Die Teilnehmer des Gipfels diskutierten über Wege, zur Unterstützung und Verbesserung der Wohlfahrt von Menschen mit geistigen Behinderungen, um ihnen ein besseres Leben zu bieten und ihre Teilhabe am gesellschaftlichen Leben zu fördern.
Die Politiker betonten in der Erklärung, dass geistig Behinderte es verdienen, als Einzelpersonen anerkannt zu werden und dazu berechtigt sind, ihre eigenen Entscheidungen zu treffen. Die Führungskräfe forderten auch von der Welt, gleiche Chancen für Menschen mit Behinderungen zu schaffen, damit sie besseren Zugang zu Informationen, Bildung, Sport, Kultur und Kunst, Gesundheit und medizinische Versorgung sowie eine auf ihre besonderen Bedürfnisse zugeschnittene Ausbildung haben. Die Gipfelteilnehmer stellten ebenfalls die Forderung auf, dass die internationale Gemeinschaft den Entwicklungsländern Unterstützung bietet, indem sie die Kooperation verstärkt und konkrete Ziele für die Unterstützung von Menschen mit geistigen Behinderungen setzt.

weiterlesen:

Politiker aus der ganzen Welt verabschieden die PyeongChang-Erklärung für geistig Behinderte - Koreanisches Kulturzentrum, Kulturabteilung der Botschaft der Republik Korea

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...