2013-02-07

Umfrage zum Thema Mobilitätsverbesserung: DBSV ruft zu Beteiligung auf - Bundeskompetenzzentrum Barrierefreiheit (BKB)

Umfrage zum Thema Mobilitätsverbesserung: 

DBSV ruft zu Beteiligung auf

01.02.2013
InMoBS (www.inmobs.de) ist ein dreijähriges Forschungs- und Entwicklungsprojekt, gefördert durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie. Es strebt die Entwicklung eines barrierefreien und zuverlässigen Fußgänger-Navigationssystems für blinde und sehbehinderte Menschen an. Dabei wird von Anfang an besonderer Wert auf das Expertenwissen von Betroffenen gelegt. Auf handelsüblichen Smartphones installiert, soll das InMoBS-System blinde und sehbehinderte Menschen sicher und bequem durch den Straßenverkehr lotsen. Es soll Informationen über die Umgebung liefern und über die Wegfindung hinaus als Hilfe zum Überqueren von Kreuzungen und Straßen dienen. So gibt es Betroffenen die Möglichkeit, ihr Umfeld weiträumiger zu erkunden und Routen spontaner und unabhängiger von der Unterstützung anderer Personen planen und zurücklegen zu können.
Umfrage zum Thema Mobilitätsverbesserung: DBSV ruft zu Beteiligung auf - Bundeskompetenzzentrum Barrierefreiheit (BKB)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...