2013-07-16

Aktion Mensch: Behindert und verrückt feiern: Blog

Behindert und verrückt feiern

Autorin: Wiebke Schönherr, am 15.07.2013 um 10:13 Uhr
Was ist Inklusion?
Mit Konfetti und Glitzer feierten rund 1.000 Menschen die erste Disability and Mad Pride Parade in Berlin.
Ein Demonstrationszug auf der Straße – Menschen mit und ohne Rollstuhl tragen ein großes Plakat mit der Aufschrift: behindert und verrückt feiern Pride Parade Berlin.
Pride Parade in Berlin: den öffentlichen Raum zurückholen
Fotos: Wiebke Schönherr
 
Berlin-Kreuzberg ist am Samstag reicher geworden. Menschen mit Migrationshintergrund, Künstler, Studenten, Neu-Berliner und Ureingesessene machen den Bezirk ohnehin schon vielfältig, am Wochenende kam nun noch mehr Vielfalt hinzu: Männer und Frauen mit den verschiedensten Behinderungen oder Psychiatrieerfahrungen. Sie kamen zur deutschlandweit ersten "behindert und verrückt feiern Pride Parade" nach Berlin.

weiterlesen:

Aktion Mensch: Behindert und verrückt feiern: Blog

Fotos: Mad + Disability Pride Parade - behindert und verrückt feiern

Redebeiträge:
 
Prof.Dr. Theresia Degener, Mitglied im Ausschuss der Vereinten Nationen für die Rechte von Menschen mit Behinderungen
AK MoB - Menschen mit und ohne Behinderung   
Gen-ethisches Netzwerk e.V. 
Bündnis Neptunbrunnen 
AK Psychiatriekritik 
Berliner Bündnis "Stop Trans*-Pathologisierung"   
Mad + Disability Pride Parade - behindert und verrückt feiern

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...