2013-07-20

Berufsbetreuer: Bis zu 230 000 Euro im Jahr aus der Staatskasse - Nachrichten aus Brandenburg und Berlin

  • 19.07.2013
  • von Matthias Matern

Bis zu 230 000 Euro im Jahr aus der Staatskasse

von Matthias Matern
Oft haben gerichtlich eingesetzte Betreuer in Brandenburg deutlich mehr Klienten als empfohlen. Die Kosten haben sich vervierfacht

Potsdam - Sie helfen bei Bankgeschäften, passen auf, dass die Miete gezahlt wird, oder erledigen den Briefwechsel mit der Krankenkasse – Im Schnitt 90 000 Euro pro Tag hat Brandenburg 2011 für die Bezahlung rechtlicher Betreuer ausgegeben. Was die gerichtlich eingesetzten Vertreter für ihre zum Teil psychisch kranken Klienten leisten, weiß aber keiner so genau. Das zumindest geht aus einem Bericht des Landesrechnungshofes (LRH) hervor. Die Zustände sind aus Sicht von LRH-Präsident Christoph Weiser zum Teil besorgniserregend. Nicht nur hätten sich die Betreuungskosten seit 2000 mehr als vervierfacht, auch hätte im Land keiner mehr den Überblick, „für wie viele Klienten die Betreuer jeweils zuständig sind“, kritisierte Weiser am Donnerstag.

Bis zu 230 000 Euro im Jahr aus der Staatskasse - Nachrichten aus Brandenburg und Berlin

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...