2013-07-02

ver.di – Repräsentativumfrage macht deutlich: Sehr schwere Arbeitsbedingungen in Pflegeberufen – Nur 20 Prozent glauben an ein Durchhalten bis zur Rente



Repräsentativumfrage macht deutlich: Sehr schwere Arbeitsbedingungen in Pflegeberufen – Nur 20 Prozent glauben an ein Durchhalten bis zur Rente


01.07.2013 Nur 20 Prozent der Pflegekräfte in der Alten- und Krankenpflege glauben, bis zur Rente durchhalten zu können, das ist das zentrale Ergebnis der Sonderauswertung der bundesweiten Repräsentativumfrage zum DGB-Index Gute Arbeit für die Pflegeberufe, die die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) heute veröffentlicht. 74 Prozent der Pflegekräfte sind danach der Meinung, dass sie es unter ihren derzeitigen Arbeitsbedingungen bis zur Rente nicht schaffen werden.

"Der Personalmangel im Pflegebereich hat zur Folge, dass immer mehr Aufgaben durch immer weniger Beschäftigte ausgeführt werden müssen“, kritisiert ver.di-Bundesvorstandsmitglied Sylvia Bühler. „Die motivierten Pflegerinnen und Pfleger, die mit großem Idealismus diesen verantwortungsvollen Beruf leisten und sich außerordentlich stark mit ihm identifizieren, leiden darunter, dass sie immer mehr Aufgaben erledigen und Abstriche in der Qualität machen müssen.“ Bühler forderte, den Pflegeberuf aufzuwerten. Gute Pflege brauche Zeit für Patienten und daher mehr Personal.

Die Auswertung der Repräsentativumfrage hatte ergeben, dass die Beschäftigten nicht durch die Arbeitsaufgabe, sondern durch die schlechten Arbeitsbedingungen, zermürbt werden. Die große Mehrzahl der Pflegerinnen und Pfleger stehen ihrer Arbeitsaufgabe ausgesprochen positiv gegenüber. 92 Prozent identifizieren sich stark mit ihrer Arbeit und 95 Prozent sind davon überzeugt, dass sie damit einen wichtigen Beitrag für die Gesellschaft leisten.

Die Arbeitsbedingungen aber werden von 40 Prozent als schlecht bewertet und nur von 3 Prozent als gut. So müssen etwa 84 Prozent des Pflegepersonals bei der Arbeit sehr häufig oder oft hetzen. 87 Prozent  der Befragten gaben an, seit Jahren immer mehr in der gleichen Zeit leisten zu müssen. 79 Prozent bekommen laut Umfrage einen Lohn, den sie als nicht leistungsgerecht empfinden. Und 47 Prozent des Pflegepersonals erklären, ihr Arbeitspensum sei so hoch, dass sie sehr häufig oder oft Abstriche bei der Arbeitsausführung machen müssen.

"Personalmangel und Arbeitshetze gehen zu Lasten der Beschäftigten und ihrer Gesundheit, beeinträchtigen aber auch die Pflegequalität", kritisiert Bühler. ver.di fordere deshalb dringend eine gesetzliche Personalbemessung.

Für Rückfragen zur Sonderauswertung der Repräsentativumfrage:
Cornelia Brandt 030/ 6956-1364

Rückfragen zur Pflege: Herbert Weisbrod-Frey 0171/7676101

Link zur Veröffentlichung der Sonderauswertung aus dem DGB Index
Gute Arbeit www.verdi-gute-arbeit.de 
 
ver.di – Repräsentativumfrage macht deutlich: Sehr schwere Arbeitsbedingungen in Pflegeberufen – Nur 20 Prozent glauben an ein Durchhalten bis zur Rente

 Altenpflege in Bayern - Arbeiten am Limit - Bayern - Süddeutsche.de

 Experteninterview zu den Ausbildungs- und Arbeitsbedingungen im Pflegeheim + Gesundheitsberater Berlin

„Pflege ist wie Folter!“: Experten decken skandalöse Zustände auf | Politik & Wirtschaft - Berliner Kurier

 „Zustände, schlimmer wie im Gefängnis”

 Interview: Pflege-Experte beklagt kollektive Verdrängung | tagesschau.de

Dinslaken: VdK-Weckruf: Thema "Pflege" nicht vergessen

 Berlin: Pflegepersonal klagt über hohe Belastung

Personalberechnung stationäre Altenpflege - Wie auf dem Rücken der Pflegekräfte und Bewohner Gewinne erwirtschaftet werden  | Pflege-SHV

Abschlussbericht Wie sieht es im Pflegealltag wirklich aus - Fakten zum Pflegekollaps - Ausgewählte Ergebnisse der DBfK-Meinungsumfrage 2008/09.pdf

Berufsausstieg bei Pflegepersonal in Deutschland und Europa - Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin 2005 (pdf)

 Diskussionsabend über Pflege : „Es besteht Änderungsbedarf"

 Pflege lässt die Wohlfahrtsbranche wachsen | Deutschland | DW.DE | 30.06.2013

 Boom: Pflegebranche wächst sechsmal schneller als Gesamtwirtschaft - SPIEGEL ONLINE

 Pflegebranche : Altenheime betrügen Bewohner und Pflegekassen - Nachrichten Wirtschaft - DIE WELT

 Pflegebranche: Fehler im System - Rhein-Main - FAZ

 Der PARITÄTISCHE Sachsen Anhalt - Studie: Stationärer Pflegemarkt im Wandel - Gewinner und Verlierer 2020

 Pflegeimmobilien-Kapitalanlagen

 Der Pflegemarkt – Ein lohnendes Investment? | GoingPublic.de – Das Kapitalmarktportal

 Im Netz der Pflegemafia: Wie mit menschenunwürdiger Pflege Geschäfte gemacht werden - Claus Fussek, Gottlob Schober - Google Books

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...