2013-10-29

Rundumschlag gegen Faschismus | WAZ.de

Rundumschlag gegen Faschismus

29.10.2013 | 09:00 Uhr
Rundumschlag gegen Faschismus
Zur Ausstellungseröffnung (v.l.) kamen Zeitzeuge Helmut Hermann, OB Dagmar Mühlenfeld und Andreas Marquardt.Foto: Lars Heidrich
 
Mülheim. Gerade einmal 26 Jahre ist der Mülheimer Benjamin Traub geworden, als ihn die Nationalsozialisten in Hadamar durch Gas hinrichteten. Traub litt unter Jugendschizophrenie. Für die Nazis gehörte er deshalb zum „unwerten Leben“. Nachlesen kann man dieses und andere Schicksale im erschreckenden Kapitel zur Euthanasie unter der NS-Diktatur, das zu den neuen Aspekten der Ausstellung „Widerstand und Verfolgung in Mülheim – 1933-45 “ zählt. Gestern eröffnete sie im historischen Rathaus.


Rundumschlag gegen Faschismus | WAZ.de

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...