2014-02-19

TV-Kritik „Maischberger“: Mit Fehl und Tadel - FAZ.NET-Frühkritik - FAZ

TV-Kritik „Maischberger“
Mit Fehl und Tadel



 · 
Sandra Maischberger diskutierte in ihrer
Sendung das explosive Thema Familienpflege. Für seine Brisanz gab es
viele Beispiele. Doch es explodierte nichts.



Von einer Talkshow könnte man erwarten, dass die Gäste miteinander reden. In einer Sendung, die nach
„Sprengstoff für die Familie?“ fragt, sollte deutlich werden, was dort
zerstört wird – und vielleicht, wer den Zünder betätigt. Wenn es um
„Pflege“ geht, könnte man sich vorstellen, dass das Teilkasko-System der
Pflegeversicherung hinterfragt wird oder auch der fürsorgliche Ansatz
traditioneller Pflege, die in Gefahr läuft, den Menschen mit
Unterstützungsbedarf zum Objekt zu machen, statt ihm so viel
Selbstbestimmung zu ermöglichen wir irgend möglich.
In Sandra Maischbergers gestern am späten Abend ausgestrahlter Folge von „Menschen bei Maischberger“ ging es, angesichts des Themas überraschend, gepflegt langweilig zu.

TV-Kritik „Maischberger“: Mit Fehl und Tadel - FAZ.NET-Frühkritik - FAZ

"Maischberger" : "Satt-und-sauber-Pflege" fehlt jegliche Empathie - Nachrichten Panorama - DIE WELT

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...