2012-11-20

Wachkoma: Allein in Zwischenwelten atmen - Zurück ins Leben - derStandard.at › Gesundheit

Wachkoma: 

Allein in Zwischenwelten atmen

Edda Grabar, 29. Oktober 2012, 07:40
  • Der Wachkomapatient scheint zu schlafen, aber was bekommt er wirklich noch mit?
    foto: apa/kay nietfeld
    Der Wachkomapatient scheint zu schlafen, aber was bekommt er wirklich noch mit?

Mit neuen Verfahren wollen Mediziner das eventuell erhalten gebliebene Bewusstsein messen - Österreichische Experten sind skeptisch

Ein knappes Jahr ist es nun her, dass der niederländische Prinz Friso beim Skifahren in Österreich verunglückte. Seitdem verharrt er in einem Zustand, von dem man nicht wirklich weiß, was er eigentlich ist - und allein dessen Bezeichnung unter Experten bereits Kontroversen auslöst. Nennen wir es so wie wohl 99 Prozent der Bevölkerung. Der Prinz von Oranien liegt im Wachkoma. Ob er jemals wieder das Bewusstsein erlangen wird, ist "fraglich" - auch im wörtlichen Sinne. Denn die Diagnose Wachkoma lässt Raum für viele Fragen.

Wachkoma: Allein in Zwischenwelten atmen - Zurück ins Leben - derStandard.at › Gesundheit

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...