2012-05-24

Deutsches Institut für Menschenrechte - Pflege

Soziale Menschenrechte älterer Personen in Pflege

Studie: Soziale Menschenrechte älterer Personen in Pflege (2008)

Das Deutsche Institut für Menschenrechte hat eine Studie über die Rechte älterer Menschen auf Pflege und angemessene Unterbringung erarbeitet. Das Thema Pflege findet derzeit in der deutschen Öffentlichkeit erhöhte Aufmerksamkeit. Dass die Angemessenheit der Pflege sich an der Achtung der Menschenwürde orientieren muss, wird allgemein anerkannt. Pflege aus menschenrechtlicher Perspektive zu betrachten, ist bislang eher ungewöhnlich.
Valentin Aichele, Jakob Schneider (2008): Soziale Menschenrechte älterer Personen in Pflege (PDF, 362 KB, nicht barrierefrei) Studie, Deutsches Institut für Menschenrechte, 63 S.  

Fachtagung: Pflegebedürftigkeit und Diskriminierungsschutz (2007)

Am 22. November 2007 veranstalte das Institut gemeinsam mit der Evangelischen Fachhochschule Berlin eine Fachkonferenz zum Thema "Pflegebedürftigkeit und Diskriminierungsschutz: Ältere Frauen und Männer in vulnerablen Lebenslagen". Die thematische Vertiefung am Beispiel spezifischer Lebenslagen hatte zum Ziel, neue Ansatzpunkte und Kritierien für eine menschenrechtsorientierte Forschung zu erarbeiten. Die Veranstaltung legte besonderen Wert auf Dialogkultur sowie auf Theorie-Praxis-Verknüpfung.
Programm der Fachtagung Pflegebedürftigkeit und Diskriminierungsschutz (PDF, 237 KB, nicht barrierefrei)
Hintergrundinformationenzur Fachtagung Pflegebedürftigkeit und Diskriminierungsschutz: Ältere Frauen und Männer in vulnerablen Lebenslagen (PDF, 18 KB, nicht barrierefrei)

Fachgespräch: Pflege in der Kritik - Fragen und Empfehlungen aus menschenrechtlicher Perspektive (2006)

Am 21. September 2006 hat das Deutsche Institut für Menschenrechte ein Fachgespräch zum Thema Pflege von älteren Menschen in Deutschland durchgeführt. Die Veranstaltung richtete sich in erster Linie an Mitglieder und Mitarbeitende des Deutschen Bundestages. Anlass war die im Juni 2006 vom Institut veröffentlichte Studie "Soziale Menschenrechte älterer Personen in Pflege". Valentin Aichele, Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut, stellte die Studie und damit verbundenen Empfehlungen an die Bundespolitik vor. Adelheid von Stösser, Vorsitzende Pflege-Selbsthilfeverband e. V., gab anschließend einen Praxisbericht, der sich auf Beispiele aus der Pflegepraxis konzentrierte. In seinem Vortrag unterstrich Aichele, dass kurz-, mittel- und längerfristige Maßnahmen erforderlich seien, um die Rechte von älteren, pflegebedürftigen Menschen in Deutschland hinreichend zu sichern. Im Mittelpunkt der anstehenden Reformdiskussionen müsse die Frage stehen, wie Strukturen der Qualitätssicherung in der Pflege zu einem effektiven System fortentwickelt werden können. Sachfragen wie die nach der menschenwürdigen Grundversorgung seien unbedingt abgekoppelt von Finanzierungsfragen zu behandeln.
Programm des Fachgesprächs "Pflege in der Kritik - Fragen und Empfehlungen aus menschenrechtlicher Perspektive" (PDF, 33 KB, nicht barrierefrei)


Pressemitteilungen

Pressemitteilung: Bundesregierung soll bundeseinheitlichen Standard für menschenwürdige Grundversorgung in der Pflege entwickeln - Menschenrechtsinstitut stellt Studie vor (PDF, 93 KB, nicht barrierefrei) 13.06.2006
Pressemitteilung: Deutsches Institut für Menschenrechte weist auf "strukturelle menschenrechtliche Defizite" in der Altenpflege hin (PDF, 91 KB, nicht barrierefrei) 03.09.2007
Deutsches Institut für Menschenrechte - Pflege

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...