2013-07-21

Diakonisches Werk Bayern: Überschüsse der Kassen in die Pflege! Diakonie Bayern appelliert an Bundesgesundheitsminister.


Presse, 18.07.2013

Überschüsse der Kassen in die Pflege! Diakonie Bayern appelliert an Bundesgesundheitsminister.

Nürnberg, 18.07.2013 Die bayerische Diakonie hat Bundesgesundheitsminister Daniel Bahr aufgefordert, die Überschüsse der gesetzlichen Kassen für die ambulante Pflege einzusetzen. „In Bayern stehen die ambulanten Dienste kurz vor dem wirtschaftlichen Kollaps und gleichzeitig wissen die Versicherungen nicht wohin mit dem Geld? Das kann nicht sein“, so der Präsident der Diakonie Bayern, Michael Bammessel. Angesichts der Situation vieler ambulanter Dienste nannte Bammessel die Forderung nach einer Prämie für die Versicherten angesichts des beginnenden Wahlkampfes „zwar verständlich, aber auch kurzsichtig“. Diakonie und andere Wohlfahrtsverbände kämpften seit Jahren für höhere Gebührensätze. „Die Situation der Stationen war schon seit Jahren schwierig. Das Pflegeneuausrichtungsgesetz (PNG) verschärft ihre Situation noch.“
Diakonisches Werk Bayern: Überschüsse der Kassen in die Pflege! Diakonie Bayern appelliert an Bundesgesundheitsminister.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...