2013-07-05

Schwäbisch Gmünd: Bahnhofsumbau ist im Zeitplan - Schwäbische Post

Bahnhofsumbau ist im Zeitplan

OB strebt Lösung mit sozialen Diensten für Steg zu Gleisen 2 und 4 an – Restaurant öffnet im Herbst

Die Bahnsteige werden höher, die Unterführung wird länger und schmucker, zwei Aufzüge sorgen für Barrierefreiheit, Toiletten und Restaurant werden erneuert: Gmünds Bahnhof wird bis zum Beginn der Gartenschau im April 2014 für sieben Millionen Euro saniert. Die Deutsche Bahn und die Stadt hatten am Donnerstag zu einem Baustellenbesuch geladen.

 Schwäbisch Gmünd. Dabei waren auch Bürger willkommen. Und die sorgten sogleich dafür, dass das beim Bahnhof zurzeit am meisten diskutierte Problem sofort zum Thema wurde: die sechs Meter hohe Überführung über die Gleise. Edelgard Bergmann und Alfred Klass waren eigens gekommen, um Sven Hantel und Bastian Lesche von der Deutschen Bahn und OB Richard Arnold zu erläutern, wie schwierig es ist, mit einem schweren Koffer auf die Bahnsteige 2 und 4 zu gelangen. Ganz zu schweigen von Rollstuhl und Kinderwagen. Er wolle zunächst einmal darauf hinweisen, dass der komplette Gmünder Bahnhof bis zur Landesgartenschau modernisiert werde und dann barrierefrei sei, sagte dazu Hantel, bei der Deutschen Bahn Regionalbereichsleiter Südwest.

Bahnhofsumbau ist im Zeitplan - Schwäbische Post

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...