2012-07-26

Österreich: Kritik am Nationalen Aktionsplan für Menschen mit Behinderungen - Cultural Broadcasting Archive

Kritik am Nationalen Aktionsplan für Menschen mit Behinderungen
AUDIO 120726_PK_NAP
  • MP3
  • 128 kbps
  • 18:32 Min.
  • 16.98 MB
Pressekonferenz am 26. Juli 2012 von Helene Jarmer, Behindertensprecherin der Grünen, und Experten Martin Ladstätter, Mitarbeiter bei BIZEPS (Zentrum für Selbstbestimmtes Leben) zum Thema: „Kritik am Nationalen Aktionsplan für Menschen mit Behinderungen“.
 Der Entwurf wurde sogar geheimgehalten und auch nicht im Nationalrat diskutiert, obwohl Jarmer einen diesbezüglichen Antrag im Parlament gestellt hat. Vier Jahre nach der Ratifizierung der UN-Konvention über die Rechte der Menschen mit Behinderungen und zwei Jahre nach dem Beschluss des Ministerrates, einen Nationalen Aktionsplan (NAP) zu deren Umsetzung zu erstellen, wurde der NAP am 24. Juli 2012 im Ministerrat beschlossen.

Jarmer: "Es bleibt abzuwarten, ob es sich bei den im NAP enthaltenen Maßnahmen um reine Ankündigungen und Absichtserklärungen handelt oder ob sie verbindlich von den Ministerien umgesetzt werden."

Die Enttäuschung bei den Betroffenen ist groß so Martin Ladstätter:

Kritik am Nationalen Aktionsplan für Menschen mit Behinderungen - Cultural Broadcasting Archive

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...