2012-06-01

Sinn im Leben verzögert geistigen Verfall bei Alzheimer

Sinn im Leben verzögert geistigen Verfall bei Alzheimer

Wer sich auch im Alter noch Ziele setzt, kann offenbar eine beginnende Alzheimerkrankheit hinauszögern: Die kognitive Leistung bleibt dann länger erhalten.
Sinn im Leben verzögert geistigen Verfall bei Alzheimer
Sinnvolle Tätigkeiten stärken die neuronale Reserve.
© photocrew / fotolia.com
CHICAGO (mut). Wenn Menschen zeitlebens geistig und körperlich aktiv sind, senken sie damit nach Daten epidemiologischer Studien ihr Risiko, an Alzheimer zu erkranken.
Inzwischen gibt es aber auch Hinweise, dass psychologische Faktoren den Ausbruch der Krankheit beeinflussen. So legt nun eine Studie mit älteren Menschen nahe, dass ein Sinn im Leben den kognitiven Abbau bei einer beginnenden Alzheimerdemenz verzögern kann (Arch Gen Psychiatry 2012; 69: 499).
Sinn im Leben verzögert geistigen Verfall bei Alzheimer

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...