2012-08-25

Bethel:Stiftung erwirtschaftet Plus von sechs Millionen Euro


Bethel: Stiftung erwirtschaftet Plus von sechs Millionen Euro

Die v. Bodelschwinghschen Stiftungen Bethel haben im vergangenen Jahr ein Plus von mehr als sechs Millionen Euro erwirtschaftet. Mit rund 958 Millionen Euro lagen die Gesamterträge 2011 damit 5,8 Prozent höher als im Jahr zuvor. Die Bilanz wurde am Dienstag in Bielefeld vorgestellt.
Der Gewinn werde vollständig in die diakonische Arbeit investiert, sagte der Chef des diakonischen Großunternehmens, Ulrich Pohl. Im laufenden Jahr sollen es insgesamt 60 Millionen Euro sein.

 Im Jahr 2011 habe Bethel rund 185.000 Menschen behandelt, betreut, gepflegt oder ausgebildet, berichtete Pohl. Die Zahl der Beschäftigten stieg um etwa 300 gegenüber 2010 auf rund 16.700. Bethel werde auch künftig verstärkt Plätze für behinderte Menschen in den Regionen schaffen und dafür Plätze in großen Einrichtungen abbauen, erläuterte Pohl. Bereits heute erhielten mehr als die Hälfte der von Bethel betreuten Menschen Unterstützung in ambulanten und dezentralisierten Angeboten. Ziel sei es, behinderten Menschen ein möglichst selbstbestimmtes Leben und mehr Teilhabe an der Gesellschaft zu ermöglichen.

Grund für die höheren Erträge sei eine leicht höhere Auslastung der Plätze und Betten sowie gestiegene Umsatzerlöse, erklärte der Bethel-Vorstand und Geschäftsführer des Evangelischen Krankenhauses, Rainer Norden. (...)
Mit rund 20.000 Plätzen für behinderte, kranke, alte und sozial schwache Menschen gelten die v. Bodelschwinghschen Stiftungen Bethel als größtes diakonisches Werk Europas.

Weitere Informationen zu den Stiftungen finden Sie hier.


Bethel:Stiftung erwirtschaftet Plus von sechs Millionen Euro

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...