2012-01-22

Autist in der Psychiatrie: Eltern erheben Vorwürfe gegen Gesundheitsdirektion - Bern - derbund.ch

Autist in der Psychiatrie: Eltern erheben Vorwürfe gegen Gesundheitsdirektion

Der 33-jährige Autist Bernd Zaugg lebt seit einem Jahr in der Psychiatrie in Münsingen, weil ein passender Heimplatz für ihn fehlt.
Bernd Zaugg wurde bis Ende 2010 intensiv betreut. Jetzt lebt er im Psychiatriezentrum Münsingen.
Bernd Zaugg wurde bis Ende 2010 intensiv betreut. Jetzt lebt er im Psychiatriezentrum Münsingen.
Bild: Valérie Chételat (Archiv)
Alice Zaugg ist aufgewühlt. «Es ist eine Katastrophe», sagt die Mutter auf die Frage, wie es ihrem Sohn Bernd gehe. Der 33-Jährige ist Autist. Weil sich im Kanton Bern kein Heimplatz für ihn finden lässt, lebt er seit einem Jahr im Psychiatriezentrum Münsingen. Alice Zaugg greift zu harten Worten, wenn sie davon erzählt: «Er ist in der Psychi eingesperrt und wird völlig vernachlässigt.»
Autist in der Psychiatrie: Eltern erheben Vorwürfe gegen Gesundheitsdirektion - Bern - derbund.ch

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...