2012-02-10

„Förderung braucht Fachpersonal“ : Das Thema Inklusion beschäftigt die Kollegien der Erich-Kästner- und der St.-Elisabeth-Schule - Steinfurt - Westfälische Nachrichten

„Förderung braucht Fachpersonal“

Do., 09.02.2012

Das Thema Inklusion beschäftigt die Kollegien der Erich-Kästner- und der St.-Elisabeth-Schule

„Förderung braucht Fachpersonal“ : Das Thema Inklusion beschäftigt die Kollegien der Erich-Kästner- und der St.-Elisabeth-Schule
Kinder und Jugendliche mit und ohne Behinderungen sollen künftig gemeinsam lernen. Inklusion heißt das unter Experten. Foto: Britta Radike/KHN
Steinfurt -
Das Ziel ist definiert: Kinder und Jugendliche mit und ohne Behinderungen sollen gemeinsam unterrichtet werden. Inklusion heißt das unter Experten. Und meint viel mehr als nur zusammen lernen. „Es geht darum, nicht ausgegrenzt zu werden – und zwar in allen gesellschaftlichen Bereichen.“ Ein Idealzustand, das weiß Claudia Bock, Leiterin der Erich-Kästner-Förderschule an der Gantenstraße. Und doch hält sie den Grundgedanken für richtig und wichtig. Schon seit Ende 2010 können Eltern von Kindern mit Behinderungen in Nordrhein-Westfalen diese an allgemeinen Schulen anmelden.

„Förderung braucht Fachpersonal“ : Das Thema Inklusion beschäftigt die Kollegien der Erich-Kästner- und der St.-Elisabeth-Schule - Steinfurt - Westfälische Nachrichten

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...