2011-10-24

Behinderten auf Mallorca vergessen - solinger-tageblatt.de

Behinderten auf Mallorca vergessen
Uli Döring schaute nach Flugzeugen, als seine Gruppe zum Flugsteig ging. So verpasste er den Start. Foto: up
Uli Döring schaute nach Flugzeugen, als seine Gruppe zum Flugsteig ging. So verpasste er den Start. Foto: up

Von Uli Preuss
Er liebt Reisen und fotografiert gerne. Doch wenn der Solinger Ulrich „Uli“ Döring (45) in den Urlaub fliegt, ist er auf Hilfe angewiesen. Die fehlte gänzlich, als Döring Mitte Oktober als Mitglied einer Behindertengruppe auf dem Flughafen von Palma de Mallorca schlichtweg vergessen wurde.
Uli Döring ist geistig behindert und er ist Epileptiker. Einer, der bei seltenen, aber dann plötzlich auftretenden Anfällen sein Notfallmedikament und fachliche Hilfe braucht. All das war am 15. Oktober morgens nach neun Uhr am Flughafen der Urlaubermetropole Palma de Mallorca nicht mehr gewährleistet. Nach ST-Recherchen war der Solinger, der seit über 20 Jahren in der Außengruppe der Lebenshilfe-Gärtnerei an der Langhansstraße arbeitet, von seiner Gruppe getrennt worden. Aufgefallen ist das aber erst nach dem Betreten der Kabine. Die Betreuer hatten Bordkarten und Ausweise ihrer 29 Schützlinge, darunter auch zwei Rollstuhlfahrer, eingesammelt. Alle Bordkarten wurden geschlossen abgefertigt, es fiel nicht auf, dass Uli Döring fehlte.
„Unser Uli rief fünf Minuten vor dem Abflug an, fand seine Gruppe nicht mehr und war in diesem Moment hilflos“, erinnert sich Vater Richard Döring. Wer jemals auf dem großen Airport in „Malle“ war, weiß, dass man sich dort im Gewirr der Passagiere leicht verlaufen kann. Ulrich Döring, der zwar 45 Jahre alt ist, aber laut Eltern wie ein Junge denkt, wusste erst nicht weiter. Er traf dennoch eine kluge Entscheidung, richtete sich nach den Rollstuhlsymbolen und rief in letzter Not seine Eltern in Gräfrath an.
Behinderten auf Mallorca vergessen - solinger-tageblatt.de

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...