2011-10-30

Blinden- und Sehbehindertenbund serviert Sehenden Kuchen im Finstern | all-in.de - das Allgäu online!

Kempten (Aimée Jajes) | 28.10.2011

Blinden- und Sehbehindertenbund serviert Sehenden Kuchen im Finstern

Licht aus, Tastsinn an

Ein letzter Blick in die Gesichter der anderen Cafébesucher. Zögerlich greifen die Hände nach oben. Die Brille auf die Augen und – schwarz. Kein Licht, keine Farbe. Es ist vollkommen dunkel. „Eine Hand auf die Schulter des Vordermanns“, sagt Maria-Luise Schiegg und führt die erste Sechsergruppe in den für heute in ein Dunkelcafé umgebauten Seminarraum der Hochschule Kempten.
Blinden- und Sehbehindertenbund serviert Sehenden Kuchen im Finstern Schweigend setzen die ersten Sechs vorsichtig einen Fuß vor den anderen. Die freie Hand tastet suchend nach etwas Greifbarem. „Auf Ihrer rechten Seite befinden sich die Stühle“, sagt Schiegg. Sofort löst sich die Hand von der Schulter des Vordermanns und greift nach der Stuhllehne. Schnell hinsetzen. „Bitte nicht auf den Tisch greifen, vor Ihnen stehen bereits die Kuchen“, tönt die Stimme Schieggs aus dem hinteren Bereich des Raumes.
Das Dunkelcafé war gestern Teil des Rahmenprogramms der Fachtagung „Design for all“ an der Hochschule Kempten, bei der, wie berichtet, barrierefreies Bauen mit ästhetischem Anspruch im Mittelpunkt steht.

Blinden- und Sehbehindertenbund serviert Sehenden Kuchen im Finstern | all-in.de - das Allgäu online!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...