2011-10-28

Behindertensprecher für Abschaffung der Sonderschulen - Schule & Soziales - derStandard.at › Bildung

ÖVP und Grüne

Behindertensprecher für Abschaffung der Sonderschulen

27. Oktober 2011 11:01
  • Artikelbild: Helene Jarmer: "Kinder und Jugendliche mit Behinderungen sollen mittendrin im Schulgeschehen und nicht nur dabei sein."  - APA-FOTO: ROBERT JAEGER
    Helene Jarmer: "Kinder und Jugendliche mit Behinderungen sollen mittendrin im Schulgeschehen und nicht nur dabei sein."

Huainigg und Jarmer für gemeinsamen Unterricht von Kindern mit und ohne Behinderung

Wien - ÖVP- und Grünen-Mandatare engagieren sich gemeinsam für die Abschaffung der Sonderschulen in Österreich. Kinder mit und ohne Beeinträchtigung sollten gemeinsam unterrichtet werden, forderten Franz-Joseph Huainigg (ÖVP) und Helene Jarmer (Grüne) am Donnerstag in einer Pressekonferenz. Als Vorbild nahmen sich die beiden den Tiroler Bezirk Reutte, wo mittels Übergangsphase ein derartiger Wechsel gelungen sei.
"Es ist nicht üblich, dass Vertreter von Regierungs- und Oppositionsparteien sich zusammentun", merkte Huainigg an. Grund sei, dass es sich beim gemeinsamen Unterricht um eine wichtige Botschaft handle. Auch Jarmer betonte das gemeinsame Ziel, Menschen mit Behinderung den Zugang zu gleicher Bildung zu verschaffen.

Behindertensprecher für Abschaffung der Sonderschulen - Schule & Soziales - derStandard.at › Bildung

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...