2011-12-13

Der erste Rollstuhlfahrer an Burundis Universität | Passauer Neue Presse - Ein Licht im Advent für Waisenkinder in Burundi - 2011

Der erste Rollstuhlfahrer an Burundis Universität

Lernen zu können bedeutet Olivier alles. Der ehrgeizige Student hofft auf einen guten Job. Er will der Hilfsorganisation AMADE alles zurückgeben, was sie für ihn getan hat und noch tut. "Mit dem Geld soll jemandem geholfen werden, der wie ich ein bisschen Starthilfe braucht", sagt der 24-Jährige.  − Fotos: Hedemann

Lernen zu können bedeutet Olivier alles. Der ehrgeizige Student hofft auf einen guten Job. Er will der Hilfsorganisation AMADE alles zurückgeben, was sie für ihn getan hat und noch tut. "Mit dem Geld soll jemandem geholfen werden, der wie ich ein bisschen Starthilfe braucht", sagt der 24-Jährige.  − Fotos: Hedemann

"Als die Männer mit den Gewehren und den Macheten kamen, konnten die anderen wegrennen und sich verstecken. Ich konnte das nicht. Eigentlich ist es ein Wunder, dass ich den Krieg überlebt habe", erzählt Olivier Gahungu. Als er zwei Jahre alt war, begann die Kinderlähmung ihm die Kontrolle über seinen Körper zu entreißen, doch keine Krankheit konnte sich seines Geistes bemächtigen. Der 24-Jährige ist der erste Rollstuhlfahrer an der Universität in der burundischen Hauptstadt Bujumbura. Wenn seine Kommilitonen etwas nicht verstanden haben, bitten sie oft Olivier, es ihnen nochmal zu erklären.

PNP-Weihnachtsaktion: Der erste Rollstuhlfahrer an Burundis Universität | Passauer Neue Presse - Ein Licht im Advent für Waisenkinder in Burundi - 2011

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...