2011-12-29

An der Schulwegstegbrücke liegen laut Verwaltung keine Planungsmängel vor - Hamm-Uentrop - Hamm - Lokales - wa.de

HAMM-OSTEN ▪ Die sanierte Schulwegstegbrücke sorgt weiter für Unmut unter den Politikern und Bürgern des Stadtbezirkes. Weder behinderte Bürger noch Mütter mit Kinderwagen können die Treppe an der Nordseite überwinden. Die CDU-Bezirksfraktion Uentrop vermutet Planungsmängel und hat eine Anfrage an die Verwaltung gerichtet. In der jetzt vorliegenden Stellungnahme weist die Stadt die Kritik zurück.
Umfunktioniert: Kinder haben die Rampe an der Südseite der Schulwegstegbrücke als Rennstrecke für sich entdeckt. Politiker des Stadtbezirkes bemängeln den Treppenauf- und Abgang an der Nordseite. ▪
© Szkudlarek
Umfunktioniert: Kinder haben die Rampe an der Südseite der Schulwegstegbrücke als Rennstrecke für sich entdeckt. Politiker des Stadtbezirkes bemängeln den Treppenauf- und Abgang an der Nordseite. ▪
„Die Brücke ist nie behindertengerecht ausgelegt worden“, bestätigt Stadtsprecher Christian Strasen. Wegen der Platzverhältnisse wurde nur auf der Seite Marderweg eine Rampe gebaut. Auf der gegenüberliegenden Seite gibt es nur einen Auf- und Abstieg, der mit Rollstuhl und Kinderwagen kaum überwindbar ist.
An der Schulwegstegbrücke liegen laut Verwaltung keine Planungsmängel vor - Hamm-Uentrop - Hamm - Lokales - wa.de

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...