2011-12-29

Sparkasse in Bad Laer will nach Beschwerden nachrüsten - Lokale Nachrichten, Bilder und mehr aus und für Bad Laer | noz.de

Diese Tür ist eine Barriere

Sparkasse in Bad Laer will nach Beschwerden nachrüsten

Bad Laer. Hildegard Poppe ist entsetzt. Die schwere Eingangstür, die in der Bad Laerer Sparkasse eingebaut worden ist, macht nicht nur ihren beiden Söhnen, die im Rollstuhl sitzen, sondern auch Senioren mit Rollatoren und Müttern mit Kinderwagen das Leben schwer. „Da haben wir einen groben Fehler gemacht“, muss auch Johannes-Heinrich Rahe eingestehen, Abteilungsleiter Marketing und Kommunikation bei der Sparkasse Osnabrück.


Haben sich beschwert: Hildegard und Helmut Poppe mit ihren Söhnen Tim und Patrick. Sparkassen-Sprecher JohannesHeinrich Rahe, der hier die Tür der Filiale Bad Laer aufhält, kündigt an, dass diese Aufgabe bald ein elektrischer Türöffner übernehmen wird. Foto: Anke Schneider

Ende Oktober ist die neue Tür in der Filiale der Sparkasse in Bad Laer eingebaut worden. Die alte, automatische Tür funktionierte nicht mehr richtig, berichtet Johannes-Heinrich Rahe. Die neue Tür ist eine herkömmliche Pendeltür, die mit Muskelkraft aufgedrückt werden muss. Weil sie sehr groß und schwer ist, fällt älteren Menschen, Müttern mit Kinderwagen oder Menschen im Rollstuhl das besonders schwer.

Sparkasse in Bad Laer will nach Beschwerden nachrüsten - Lokale Nachrichten, Bilder und mehr aus und für Bad Laer | noz.de

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...