2011-12-02

Realer Lohn statt Taschengeld für Menschen mit Beeinträchtigungen

Lebenshilfe: Realer Lohn statt Taschengeld für Menschen mit Beeinträchtigungen

Utl.: Lebenshilfe-Tagung über Wege zum inklusiven Arbeitsplatz in Salzburg 


Wien (OTS) - Intellektuell beeinträchtige Menschen in Österreich 
haben kaum Chancen, am Arbeitsmarkt Fuß zu fassen, kritisiert 
die Lebenshilfe Österreich anlässlich des bevorstehenden 
"Internationalen Tages von Menschen mit Behinderungen" 
am 3. Dezember. Von 14. bis 15. Dezember 2011 veranstaltet 
die Lebenshilfe Österreich in Salzburg eine Tagung, 
die zeigt, wie inkusive Arbeitsformen funktionieren.  
"Die momentane Beschäftigungssituation von Menschen 
mit Beeinträchtigung steht im krassen Gegensatz zur 
UN-Behindertenrechtskonvention", erläutert Univ. 
Prof. Dr. Germain Weber, Lebenshilfe-Präsident. 
Dabei steht Menschen mit Beeinträchtigungen mit 
dem rechtlich bindenden Völkerrechtsvertrag bereits 
seit 2008 ein offener, inklusiver und barrierefrei 
zugänglicher Arbeitsmarkt zu.  

ots.at: Lebenshilfe: Realer Lohn statt Taschengeld für Menschen mit Beeinträchtigungen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...