2011-11-08

Barrierefreien und altersgerechten Wohnraum weiterhin fördern - Deutsches Verbände Forum – verbaende.com

Barrierefreien und altersgerechten Wohnraum weiterhin fördern

(Berlin) - Der steigende Bedarf nach altersgerechtem und barrierefreiem Wohnraum erfordert eine Aufrechterhaltung des KfW-Programms "Altersgerecht Umbauen" auch über das Jahr 2011 hinaus, dies erklärt der Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken (BVR) in Berlin. Der BVR fordert den Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages auf, sich im Rahmen seiner Beratung am 9. und 10. November 2011 für eine entsprechende Fortführung dieses erfolgreichen Programmes einzusetzen.

"Unsere Kunden erwarten ein klares Bekenntnis der Politik, auch in den kommenden Jahren Mittel des Bundeshaushalts für die altersgerechte und barrierefreie Wohnraumförderung bereitzustellen", sagt BVR-Präsident Uwe Fröhlich. Die Volksbanken und Raiffeisenbanken erarbeiten für ihre Kunden Finanzierungsmöglichkeiten für altersgerechte Umbaumaßnahmen und berücksichtigen dabei passende Fördermittelangebote. Allein in den ersten neun Monaten dieses Jahres kam jede dritte Förderkreditzusage für das wichtige KfW-Programm "Altersgerecht Umbauen" von den Volksbanken und Raiffeisenbanken.

Mit Blick auf die demografische Entwicklung gewinnt das Förderprogramm für einen immer größer werdenden Teil der Bevölkerung an Bedeutung. Einer vom Bundesministerium für Verkehr, Bau- und Stadtentwicklung in Auftrag gegebenen Studie des Kuratoriums Deutsche Altershilfe zufolge besteht kurzfristig ein Bedarf an 2,5 Millionen zusätzlichen altersgerechten Wohnungen, der bis 2020 auf ungefähr 3 Millionen Wohnungen ansteigen wird.
Ergänzend hält die Studie fest, dass es aktuell nur 500.000 weitgehend barrierefreie Wohneinheiten gibt, in denen ältere Menschen leben.

Quelle und Kontaktadresse:
BVR Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken e.V., Hauptgeschäftsstelle
Melanie Schmergal, Leiterin, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Schellingstr. 4, 10785 Berlin
Telefon: (030) 20210, Telefax: (030) 20211900
E-Mail: presse@bvr.de
Internet: http://www.bvr.de
(dvf, cl)

Deutsches Verbände Forum – verbaende.com

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...